16-jährige Innsbruckerin bei Frontalkollision in Zirl getötet

Ein junger Autofahrer verlor auf der Bundesstraße bei Zirl die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto geriet in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Eine 16-Jährige verstarb in der Klinik.

Eine 16-Jährige verstarb nach dem Unfall in der Klinik.
© Zeitungsfoto.at/Team

Zirl – Auf der regennassen Bundesstraße in Zirl kam es am Dienstagabend zu einem tödlichen Autounfall. Ein 19-jähriger Pkw-Lenker war mit drei Freunden – eine 16- und eine 17-Jährige sowie ein 20-Jähriger – nach Innsbruck unterwegs, als er bei Zirl die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern und schlitterte auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Autofahrer (52) aus Deutschland konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos. Laut Polizei wurden die Insassen beider Fahrzeuge unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik bzw. ins Landeskrankenhaus Hall gebracht.

Die 16-jährige Innsbruckerin, die im Wagen des 19-Jährigen mitgefahren war, erlag noch in der Nacht auf Mittwoch in der Klinik ihren schweren Verletzungen. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte