Salzburger Polizei stellte Marihuana im Wert von 75.000 Euro sicher

Salzburg (APA) - Die Salzburger Polizei hat am Donnerstag den Fund von rund 7,5 Kilo Marihuana im Straßenverkaufswert von etwa 75.000 Euro v...

Salzburg (APA) - Die Salzburger Polizei hat am Donnerstag den Fund von rund 7,5 Kilo Marihuana im Straßenverkaufswert von etwa 75.000 Euro vermeldet. Die Drogen waren in 15 Paketen eingewickelt und wurden Mitte Juli im Kofferraum eines Autos entdeckt. Dessen Lenker, ein in Salzburg lebender 27-jähriger Bosnier, war im Zuge einer Verkehrskontrolle geflüchtet. Der Verdächtige stellte sich später selbst der Polizei.

Er gab bei seiner Einvernahme an, dass er von einem Bekannten gebeten wurde, auf die Pakete „aufzupassen“. Als er den Karton mit den Drogen seinem Freund zurückgeben wollte, sei er von der Polizei verfolgt worden und geflüchtet. Der 27-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Puch-Urstein gebracht. Weitere Ermittlungen laufen.

Sein Auffliegen dürfte der Mann selbst verschuldet haben. Er war Polizisten auf einer Streifenfahrt aufgefallen, die wussten, dass der Bosnier keinen gültigen Führerschein hat. Die Beamten fuhren ihm nach und wollten ihn anhalten. Als das der 27-Jährige bemerkte, stellte er seinen BMW am Parkplatz eines Gasthauses ab und machte sich davon. Da die Beamten beim Auto deutlichen Marihuana-Geruch bemerkten, wurde der Wagen abtransportiert und später geöffnet. Das Auto wurde konfisziert und soll verwertet werden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren