Kurz äußert „tiefe Besorgnis“ wegen Nordkorea-Krise

Wien (APA) - Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat angesichts der Entwicklungen um Nordkorea seine „tiefe Besorgnis“ zum Ausdruck gebracht....

Wien (APA) - Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat angesichts der Entwicklungen um Nordkorea seine „tiefe Besorgnis“ zum Ausdruck gebracht. „Was wir brauchen ist die Einhaltung der UNO-Resolutionen und Deeskalation durch Diplomatie“, erklärte Kurz am Donnerstag auf Twitter.

Zuletzt hatte Nordkorea gedroht, Mittelstreckenraketen auf die Pazifikinsel Guam abzufeuern, wo sich wichtige US-Militärstützpunkte befinden. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor angesichts der Atomraketenpläne Pjöngjangs offen wie keiner seiner Vorgänger Nordkorea war einem militärischen Eingreifen gewarnt. „Ihnen wird mit Feuer und Wut begegnet werden, wie es die Welt niemals zuvor gesehen hat“, so Trump.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren