Britischer Währungshüter - Wirtschaft wird Brexit verkraften

London (APA/Reuters) - Die britische Wirtschaft wird nach Ansicht eines Londoner Währungshüters trotz der Brexit-Folgen auf Wachstumskurs bl...

London (APA/Reuters) - Die britische Wirtschaft wird nach Ansicht eines Londoner Währungshüters trotz der Brexit-Folgen auf Wachstumskurs bleiben. „Das wird sich noch zeigen müssen“, sagte das Führungsmitglied der Bank of England, Michael Saunders, der Zeitung „Evening Standard“ vom Freitag. Das Wachstum werde wahrscheinlich „ordentlich“ ausfallen und die Arbeitslosenquote weiter fallen.

Womöglich werde die Wirtschaftsleistung aber als Folge des für 2019 geplanten EU-Austritts weniger stark zulegen als bei einem Verbleib in der Europäischen Union. Dieser Bremseffekt könne Großbritannien binnen 15 Jahren fünf Prozentpunkte Wachstum kosten. „Doch wir reden hier über einen langen Zeitraum“, fügte er hinzu.

Saunders hat im Führungsgremium der Bank of England mit einem weiteren Währungshüter für eine Zinserhöhung votiert. Das Gremium entschied sich jedoch, den historisch tiefen geldpolitischen Schlüsselsatz von 0,25 Prozent beizubehalten. Saunders begründet seine Position auch damit, dass Maschinen und Anlagen bereits viel besser ausgelastet seien als vor einigen Jahren.


Kommentieren