Pferdesport: Österreichs Equipe hofft auf Spitzenplätze bei Multi-EM

Wien/Göteborg (APA) - Österreichs Equipe hofft bei den Reitsport-Europameisterschaften von 21. bis 27. August in Göteborg auf den ein oder a...

Wien/Göteborg (APA) - Österreichs Equipe hofft bei den Reitsport-Europameisterschaften von 21. bis 27. August in Göteborg auf den ein oder anderen Spitzenplatz. Elisabeth Max-Theurer, die Präsidentin des Österreichischen Pferdesportverbands, freute sich, dass der OEPS Athleten in allen vier ausgetragenen Sparten (Springreiten, Dressur, Paradressur und Fahren) entsendet. „Göteborg ist das Highlight des heurigen Jahres.“

Als Außenseiter auf einen Spitzenplatz geht Springreiter Max Kühner an den Start. Der gebürtige Münchener verbindet mit Göteborg gute Erinnerungen. Im Vorjahr bestritt er dort sein erstes Weltcupfinale. „Es ist ein spektakuläres Publikum, das immer gute Stimmung macht“, freute sich der 43-Jährige am Montag bei einer Pressekonferenz in der spanischen Hofreitschule in Wien auf das Event. Mit Chardonnay hat Kühne „das ideale Pferd für so ein Championat. Er ist charakterlich top und stellt sich jeder Herausforderung.“

Das Dressurteam präsentierte sich ebenfalls zuversichtlich, auch wenn sich Österreichs Aushängeschild Victoria Max-Theurer nicht auf einen konkreten Platz als Ziel festlegen wollte. Für sie steht etwas anderes im Vordergrund, gibt sie doch mit Blind Date ihr Comeback auf höchster internationaler Bühne. „Ich bin einfach happy, dass ich mit Blind Date antreten kann.“

Im Vorjahr musste Max-Theurer eineinhalb Wochen vor den Olympischen Spielen in Rio aufgrund von Koliken einen Pferdewechsel vornehmen. „Sie ist gut drauf, uns fehlt aber einfach ein Jahr Wettkampferfahrung“, stapelte die Oberösterreicherin tief. Mit ihren Teamkollegen Belinda Weinbauer, Astrid Neumayer und Christian Schumach soll auch im Teambewerb ein Ergebnis unter den ersten acht herausschauen.

Als Medaillenbank gilt Pepo Puch in der Paradressur. Der Paralympicssieger von Rio will in Göteborg seine EM-Titel von 2015 erfolgreich verteidigen.

OEPS-Kader für die Multi-EM der Reiter in Göteborg:

Dressur (4): Victoria Max-Theurer (Blind Date), Astrid Neumayer (Rodriguez), Christian Schumach (Auheim‘s Picardo), Belinda Weinbauer (Söhnlein Brilliant)

Springreiten (5): Roland Englbrecht (Chambery), Julia Houtzager-Kayser (Sterrehof‘s Cayetano), Max Kühner (Chardonnay), Christoph Obernauer (Kleons Absinth), Christian Rhomberg (Saphyr des Lacs)

Paradressur (4): Bernd Brugger (Bellagio), Michael Knauder (Contessa), Pepo Puch (Fonainenoir), Julia Sciancalepore (Pommery)

Fahren (1): Andreas Ruschitzka (Cavalla, Concordia, Generale Extracta, Generalissimus Colyria, Siglavy Capriola Saba)


Kommentieren