Börse London schließt im grünen Bereich

London (APA) - Die Börse London hat den Handel am Dienstag im grünen Bereich beendet. Der FTSE-100 Index schloss bei 7.383,85 Punkten und ei...

London (APA) - Die Börse London hat den Handel am Dienstag im grünen Bereich beendet. Der FTSE-100 Index schloss bei 7.383,85 Punkten und einem Plus von 29,96 Einheiten oder 0,41 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 67 Gewinner und 34 Verlierer gegenüber.

Unterstützung lieferte die leichte Entspannung im Konflikt zwischen Nordkorea und den USA, nachdem Nordkoreas Machthaber Kim-Jong-Un seine Pläne für einen Angriff auf die US-Pazifikinsel Guam vorerst zurückgestellt hatte. Experten werten dies als Versuch, die angespannte Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel zu entschärfen. Am Nachmittag lieferten erfreuliche Konjunkturdaten aus den USA zusätzlichen Rückenwind.

An die Spitze der Kurstafel kletterten die Aktien von Easyjet mit plus 4,51 Prozent. Gleich dahinter rangierten die Titel der British-Airways-Mutter IAG mit plus 2,94 Prozent. Die Papiere profitierten von der Meldung, dass Air Berlin einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hat.

Der Flugbetrieb der Air Berlin werde jedoch fortgeführt, hieß es von Unternehmensseite. Die deutsche Regierung gibt der Airline einen Übergangskredit von 150 Mio. Euro. Insidern zufolge ist Easyjet an dem Kauf von Teilen der insolventen Air Berlin interessiert. Dabei gehe es vor allem um die Übernahme der Start- und Landerechte (Slots) von Air Berlin.

Am unteren Ende des britischen Footsie Index notierten dagegen Goldminen-Werte. Fresnillo gaben klare 2,97 Prozent ab und Randgold Resources sackten um 3,16 Prozent ab. Für Gold ging es heute weiter bergab, nachdem die Risikoneigung der Marktteilnehmer in Anbetracht der Hoffnung auf eine weitere Deeskalation des Nordkorea-Konflikts wieder etwas zugenommen hatte.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA291 2017-08-15/18:09


Kommentieren