Kufstein bügelte Fehlstart aus, Klatsche für inferiore Wörgler

5:0 und 7:1 – die gebeutelten Kufsteiner meldeten sich diese Woche in der Westliga eindrucksvoll zurück. Kitz und Schwaz trennten sich torlos.

© Jakob Gruber

Von Thomas Mair

Innsbruck –Vier Runden lang war das gegnerische Tor für den FC Kufstein wie vernagelt. In der aktuellen Woche platzte endlich der Knoten. Mit einem 5:0-Sieg in Saalfelden und dem gestrigen 7:1-Schützenfest gegen Hard bügelten die Festungsstädter den Fehlstart aus. Mit drei Treffern war Ramo Buljubasic der siegbringende Faktor und Garant dafür, dass Trainer Markus Duftner und Co. beruhigter auf die Tabelle blicken können.

Beim torlosen Tiroler Derby zwischen Kitzbühel und Schwaz war in erster Linie der starke Regen der Spielverderber. „Grenzwertig, dass dieses Spiel durchgezogen wurde. Es waren mehrere Lacken auf dem Spielfeld“, sprach Schwaz-Coach Stefan Höller von schwierigen Verhältnissen. Am Ende waren sich Höller und Kitz-Trainer Alex Markl einig, dass die Punkteteilung in Ordnung ging.

Mit dem einen Zähler beim 1:1-Heimremis gegen Alberschwende war indes Wacker-II-Trainer Thomas Grumser alles andere als glücklich. Trotz Einbahnstraßenfußball vermochten es die schwarzgrünen Fohlen nicht, ihre vorhandenen Chancen zu nützen. „Wir haben eine gute Leistung abgerufen, aber eine Vielzahl an Torchancen liegen gelassen. Wenn wir hinten nicht einmal gepatzt hätten, hätten wir 1:0 gewonnen“, resümierte der 37-Jährige. Nach dem 2:2 in Wörgl fühlt sich auch diese Punkteteilung wie eine Niederlage an.

Richtig angefressen war indes Wörgls Denis Husic, der nach der 0:5-Pleite in Seekirchen seiner Mannschaft jeglichen Einsatz absprach: „Es war ein Ausflug zum Fußballschauen: Wir haben dem Gegner beim Fußballspielen zugesehen.“ Elf von 14 Akteuren seien Totalausfälle gewesen, weswegen der 39-Jährige zum Rundumschlag ausholte: „Dieser Auftritt war unerträglich, unverzeihlich und nicht Regionalliga-tauglich.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte