Mountainbiker stürzte über Abhang: Bruder leistete Hilfe

Auf der Zillertaler Höhenstraße wurde ein Tiroler über den Lenker seines Fahrrads geschleudert und stürzte über die Leitschiene in ein steiles Waldstück.

Die Bergrettung Kaltenbach barg der verletzten Mountainbiker.
© ZOOM.TIROL

Kaltenbach – Ein 35-Jähriger fuhr am Mittwochnachmittag die Zillertaler Höhenstraße bergwärts. Etwa 500 Meter oberhalb der Mautstelle verlor der Einheimische plötzlich die Herrschaft über sein Rad. Er wurde seitlich über den Lenker katapultiert und stürzte über die Leitschiene in ein steiles Waldstück ab.

Der Tiroler blieb etwa 20 Meter unterhalb der Straße liegen. Sein Bruder hörte die Hilferufe, setzte einen Notruf ab und leistete Erste Hilfe. Die Bergrettung Kaltenbach barg den Verletzten. Der 35-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber nach Innsbruck geflogen und in die Klinik eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte