Pkw touchierte in Schönberg-Galerie Motorrad: 38-Jähriger verletzt

Ein Pkw-Lenker übersah bei einem Ausweichmanöver in der Schönberg-Galerie auf der Brennerautobahn einen links hinter ihm fahrenden Motorradlenker. Der Biker touchierte das Auto, stürzte und wurde verletzt.

(Symbolfoto)
© Thomas Murauer

Schönberg – Ein Ausweichmanöver in der Schönberg-Galerie auf der Brennerautobahn endete am Donnerstag für einen 38-jährigen Motorradfahrer aus Deutschland im Krankenhaus.

Ein 50-jähriger Autofahrer aus Österreich hatte gegen 18 Uhr hinter einem Pkw stark abbremsen müssen und war leicht nach links ausgewichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei dürfte er übersehen haben, dass links hinter ihm der 38-jährige Biker fuhr. Der Deutsche konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen die linke Seite des Autos. Daraufhin stürzte er von Motorrad und schlitterte etwa 30 Meter die linke Fahrspur entlang.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Hall eingeliefert. Während der Berge- und Aufräumarbeiten war die Brennerautobahn 15 Minuten lang komplett gesperrt, später waren nur zwei der drei Fahrspuren frei. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte