Ausweichmanöver missglückt: Ehepaar in Pflach schwer verletzt

Ein Ehepaar war auf einem Motorrad bei Pflach unterwegs, als es zu einem schweren Unfall kam. Die beiden Italiener erlitten lebensbedrohliche Verletzungen.

Die beiden italienischen Staatsbürger waren auf einer Vespa unterwegs, als es zum Unfall kam.
© Feuerwehr Reutte

Pflach – Am Donnerstag kam es gegen 16.57 Uhr in Pflach zu einem schweren Unfall. Ein 57-jähriger Italiener fuhr mit seinem Motorrad auf der Reuttener Straße in Fahrtrichtung Vils. Seine gleichaltrige Ehefrau saß dabei hinter ihm auf dem Gefährt. Im Ortsteil Unterletzen bemerkte der Lenker zu spät, dass ein 50-jähriger Österreicher mit seinem Pkw samt Wohnwagen aufgrund anderer Verkehrsteilnehmer anhalten musste.

Bei dem Versuch auszuweichen geriet der Italiener auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich gegen einen entgegenkommenden Lkw. Durch den Aufprall wurde das Motorrad erst gegen den Wohnwagen und dann wieder gegen den Lkw geschleudert. Der Motorradfahrer und seine Frau erlitten lebensbedrohliche Verletzungen. Die beiden wurden nach einer Erstversorgung ins die Unfallklinik Murnau bzw. ins Krankenhaus Kempten geflogen. (TT.com)

Die beiden Unfallenker mussten mit schweren, lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden.
© Feuerwehr Reutte

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte