Tiroler Gleitschirmpilot stürzte auf Kirchberger Straße ab

Aufgrund der Thermik konnte der 48-Jährige seinen geplanten Landeplatz nicht anfliegen und steuerte einen Parkplatz neben der Bundesstraße an. Dabei verfing er sich in einem Baum und stürzte ab.

Symbolbild.
© Manuel Fasser

Kitzbühel – Ein 48-jähriger Mann aus dem Bezirk Kitzbühel startete am Donnerstagnachmittag mit seinem Gleitschirm vom Kitzbühler Horn. Wegen der Thermik konnte der Mann seinen geplanten Landeplatz nicht mehr erreichen und beschloss gegen 16.15 Uhr einen Parkplatz neben der Kirchberger Straße anzufliegen.

Beim Landeanflug blieb er mit seinem Gleitschirm an einem größeren Baum hängen. Anschließend stürzte er samt seinem Schirm auf die darunterliegende Bundesstraße, wo er unbestimmten Grades verletzt liegen blieb. Wegen des Unfalls musste die Kirchberger Straße für kurze Zeit gesperrt werden. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins Krankenhaus St. Johann eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte