Kletterer stürzte ungesichert in Halle ab

Am Donnerstagabend stieg ein 60-jähriger Wiener in der Kitzbüheler Kletterhalle eine Route empor, ohne sein Sicherungsseil an dem dort befin...

Symbolfoto.
© Vanessa Weingartner / TT

Am Donnerstagabend stieg ein 60-jähriger Wiener in der Kitzbüheler Kletterhalle eine Route empor, ohne sein Sicherungsseil an dem dort befindlichen „Toppasgerät“ einzuhängen. Der Kletterer stürzte aus derzeit unbekannter Höhe in die Tiefe und schlug am Boden der Halle auf. Anwesende Personen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettung und den Notarzt. Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Bezirkskrankenhaus St. Johann gebracht. (TT.com)


Schlagworte