Deutlich geringere Apfelernte in Europa

Ravensburg (APA/dpa) - Die Apfelernte in Europa dürfte heuer sehr schwach ausfallen. EU-weit soll der Rückgang ein Fünftel auf 9,3 Mio. Tonn...

Ravensburg (APA/dpa) - Die Apfelernte in Europa dürfte heuer sehr schwach ausfallen. EU-weit soll der Rückgang ein Fünftel auf 9,3 Mio. Tonnen betragen. In Deutschland geht die Agrarmarkt-Informations-Gesellschaft I von einem Ernterückgang um 46 Prozent auf rund 550.000 Tonnen aus. Ein Grund: Die für die Bestäubung zuständigen Insekten flogen wegen des kühlen Wetters im Frühjahr lediglich an wärmeren Tagen.

In manchen Teilen Deutschlands haben frostige Temperaturen ausgerechnet zur Blütezeit den Landwirten noch stärkere Einbußen beschert. Das Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Ravensburg (KOB) geht von einem Rückgang von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. Das entspräche rund 86.000 statt 231.300 Tonnen, sagte Geschäftsführer Manfred Büchele. Bei den Sorten Jonagold und Red Jonaprince könne es sogar einen Verlust von 90 Prozent geben.


Kommentieren