Barcelona-Terror - Australischer Bub vermisst

Barcelona (APA/dpa) - Nach dem Terroranschlag in Barcelona gilt ein Bub aus Australien als vermisst. Wie die australische Nachrichtenagentur...

Barcelona (APA/dpa) - Nach dem Terroranschlag in Barcelona gilt ein Bub aus Australien als vermisst. Wie die australische Nachrichtenagentur AAP am Sonntag meldete, reiste der Vater des Siebenjährigen nach Spanien. Der Bub ist den Berichten zufolge bei dem Attentat vom Donnerstag von seiner Mutter getrennt worden. Mutter und Sohn hatten in Barcelona Urlaub gemacht. Die Frau wurde verletzt.

Der Vater wurde nach seiner Ankunft von Polizei und australischen Konsularmitarbeitern abgeholt, wie AAP weiter berichtete. „Wir beten, dass der Kleine lebend wieder zu seinen Eltern zurückkehrt“, sagte Ministerpräsident Malcolm Turnbull in Sydney am Sonntag. Nach Angaben des Außenministeriums wurden vier Australier bei dem Anschlag verletzt.

Am Donnerstag war ein Lieferwagen in Barcelona in Passanten auf der Flaniermeile Las Ramblas gerast. 13 Menschen wurden getötet, mehr als Hundert verletzt.


Kommentieren