Weißes Haus betont „Einigkeit“ zwischen Trump und Senats-Chef