Planschen im Reaktorwasser: Jelineks „Kein Licht“ bei Ruhrtriennale