Nackt-Fotoshooting neben Gleisen sorgte für Zug-Verspätungen

Gegen den 47-jährigen Fotografen und sein 18-jähriges „Model“ ermittelt nun die Polizei.

(Symbolfoto)
© dpa

Erfurt – Ein Nackt-Fotoshooting an einer Bahntrasse in Thüringen hat für Verspätungen im Zugverkehr gesorgt. Ein 47-Jähriger habe am Donnerstag an den Gleisen zwischen Erfurt und Straußfurt (Sömmerda) einen nackten 18-Jährigen abgelichtet, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Ein Lokführer hatte die beiden Männer an den Gleisen gesehen und die Polizei alarmiert.

Die vorbeifahrenden Züge mussten daraufhin ihre Geschwindigkeit drosseln. Sieben Züge kamen dadurch zu spät. Die Polizei griff die beiden Männer auf, verwies sie der Gleise und ermittelt nun, weil sie den Betriebsablauf bei der Bahn gestört haben. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte