Deutsche Telekom prüft Optionen für niederländische T-Mobile

Bonn (APA/Reuters) - Die Deutsche Telekom erwägt einen Zusammenschluss ihrer T-Mobile-Tochter in den Niederlanden mit der dortigen Mobilfunk...

Bonn (APA/Reuters) - Die Deutsche Telekom erwägt einen Zusammenschluss ihrer T-Mobile-Tochter in den Niederlanden mit der dortigen Mobilfunksparte des schwedischen Rivalen Tele2. „Ich bin offen für eine Fusion mit Tele2“, sagte Telekom-Chef Timotheus Höttges am Mittwoch auf einer europäischen Branchenkonferenz in Barcelona. Denkbar wäre aber auch ein Börsengang der niederländischen Mobilfunksparte. „Wir haben noch nicht entschieden.“

Mit den Überlegungen zeigt sich der Telekom-Chef aufgeschlossen für Fusionen, nachdem er in diesem Bereich erst kürzlich in den USA einen schweren Rückschlag hinnehmen musste. Hier wurden die langwierigen Verhandlungen über einen Zusammenschluss von T-Mobile US mit dem kleineren Wettbewerber Sprint abgebrochen. Tele2-Chefin Allison Kirkby sagte mit Blick auf die Aussagen von Höttges, man kommentiere Spekulationen zu Fusionen und Übernahmen grundsätzlich nicht.

In den Niederlanden hatte T-Mobile zuletzt unter anderem mit einer aggressiven Preispolitik seine Marktanteile ausbauen können. Ein Zusammenschluss mit Tele2 könnte aber trotzdem sinnvoll sein, weil die beiden Anbieter weit hinter Marktführer KPN liegen. Auf den ehemaligen Staatsmonopolisten folgt auf Platz zwei das Gemeinschaftsunternehmen Ziggo von Vodafone und Liberty Global, erst dann kommen T-Mobile und Tele2.

~ ISIN DE0005557508 WEB http://www.telekom.com/startseite ~ APA560 2017-11-15/19:16


Kommentieren