Erbeben erschütterte Fulpmes zur Geisterstunde

In der Nacht von Montag auf Dienstag gab es bei Fulpmes ein Erdbeben der Stärke 3,0. Im Umkreis von 20 Kilometern konnte man das Beben deutlich spüren.

Symbolfoto.
© APA/ROLAND SCHLAGER

Fulpmes — Ein Erdbeben kurz nach Mitternacht dürfte die Bettruhe einiger Tiroler in der Nacht von Montag auf Dienstag gestört haben. Um 0.04 Uhr gab es bei Fulpmes ein Beben der Stärke 3,0. Das Epizentrum lag etwa 2 Kilometer östlich von Fulpmes in einer Tiefe von 10 Kilometern.

Im Umkreis von etwa 20 Kilometern war das Beben deutlich spürbar. Schäden an Gebäuden sind derzeit keine bekannt und bei dieser Magnitude auch nicht zu erwarten, so ZAMG-Seismologe Stefan Weginger. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte