Wiener Aktienmarkt vorbörslich knapp behauptet erwartet

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Montag mit knapp behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dü...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Montag mit knapp behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund drei Punkte unter dem Schluss-Stand vom Freitag (3.328,48) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 3.300 und 3.355 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 3.319,00 Punkten aus.

Das europäische Umfeld wird nach überwiegend schwächeren Vorgaben aus Asien zu Wochenbeginn ebenfalls mit leichten Abschlägen gesehen. Zudem wurde von Marktbeobachtern auch auf den weiterhin sehr festen Euro als möglichen Belastungsfaktor verwiesen.

Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb bis dato noch sehr dünn. Die Berichtssaison nimmt erst am morgigen Dienstag wieder Fahrt auf. Auch von den heute anstehenden Konjunkturdaten werden keine stärkeren Impulse erwartet.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Am Freitag hatte der ATX 0,67 Prozent höher bei 3.328,48 Punkten geschlossen. Die überraschend starken Daten zur Stimmung in den Chefetagen deutscher Firmen, sorgten auch für etwas Auftrieb am heimischen Aktienmarkt.

Zu den größeren Gewinnern in Wien zählten vor dem Wochenende Polytec mit plus 6,49 Prozent sowie AT&S, die sich um 4,44 Prozent steigern konnten. Schoeller-Bleckmann verbesserten sich um 4,41 Prozent.

Im Fahrwasser eines freundlichen europäischen Branchenumfeldes, legten auch heimische Bankenwerte zu. Erste Group und Raiffeisen stiegen jeweils um über zwei Prozent. Nur die BAWAG-Titel gaben 0,8 Prozent ab.

Die größten Kursgewinner im prime market am Freitag:

~ Polytec +6,49% 19,95 Euro AT&S +4,44% 22,72 Euro Schoeller-Bleckmann +4,41% 80,00 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Freitag:

~ Zumtobel -1,93% 10,65 Euro Do & Co -1,89% 46,49 Euro Lenzing -1,63% 99,60 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA050 2017-11-27/08:31


Kommentieren