75-jähriger Kärntner 12 Kilometer als Geisterfahrer unterwegs

Ein 75-jähriger Mann war am Montag auf der Südautobahn zwölf Kilometer als Geisterfahrer unterwegs. Ein Alkotest verlief negativ.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© ZOOM-TIROL

Villach – Ein 75-jähriger Kärntner ist am Montag auf der Südautobahn (A2) zwölf Kilometer lang als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit seinem Pkw von der Auffahrt Hermagor auf der falschen Fahrbahn Richtung Villach unterwegs. Eine Autolenkerin hatte dem entgegenkommenden Fahrzeug gerade noch ausweichen können, indem sie ein Überholmanöver abbrach.

Laut Polizei drehte der 75-Jährige nach dem gefährlichen Manöver auf einem Autobahnparkplatz um und wollte die A2 in der richtigen Richtung befahren. Er wurde aber von der Polizei gestoppt. Ein Alkotest bei dem Mann verlief negativ, er wird angezeigt. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte