Öl am Herd wurde zu heiß: Küchenbrand in Wiener Neudorf verhindert

Wiener Neudorf (APA) - Glimpflich hat ein drohender Küchenbrand am Montag in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) geendet. Nach Angaben der Freiw...

  • Artikel
  • Diskussion

Wiener Neudorf (APA) - Glimpflich hat ein drohender Küchenbrand am Montag in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) geendet. Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr hatte die Bewohnerin einen überhitzten Topf mit Öl gerade noch rechtzeitig vom Herd gezogen - aber mit Wasser gelöscht. „Fast ein Wunder, dass es dabei zu keiner Fettexplosion in der Küche kam“, warnte Kommandant Walter Wistermayer vor einem derartigen Vorgehen.

Vielmehr sollte brennendem Fett der Sauerstoff entzogen werden, indem ein Deckel auf den Topf gesetzt wird. Die Frau blieb unverletzt. Die verständigten Einsatzkräfte belüfteten die Räume und führten Kontrollmessungen mithilfe einer Wärmebildkamera durch.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren