Mann vertauschte an Zapfsäule „Diesel“ und „Benzin“-Plaketten

Ein nachfolgender Autofahrer tankte den falschen Treibstoff. Der 47-Jährige ist geständig, konnte aber keinen Grund für seine Tat nennen.

  • Artikel
Symbolfoto
© Keystone

St. Johann im Pongau – Die Salzburger Polizei hat einen 47-jährigen Niederösterreicher ausgeforscht, der sich Ende September an einer Tankstelle in St. Johann im Pongau einen schlechten Scherz erlaubt hatte. Der Mann vertauschte damals während dem Tanken die Plakettenaufschriften auf den Zapfhähnen „Diesel“ und „Benzin“. Kurz darauf füllte darum ein Einheimischer seinen Diesel-Pkw fälschlicherweise mit Benzin voll.

Dem 77-Jährigen fiel das Malheur zwar rechtzeitig vor dem Weiterfahren auf, er musste aber für das Abschleppen seines Pkw und das Absaugen des Tankinhaltes mehrere Hundert Euro bezahlen. Die Videoüberwachung der Tankstelle führte schließlich zum Täter. Der Niederösterreicher ist geständig. Er konnte laut Polizei jedoch keinen Grund für seine Tat nennen. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte