EU-Kommissar Hahn optimistisch für EU-Erweiterung am Westbalkan

Wien/EU-weit (APA/Reuters) - Der für die Beitrittsverhandlungen zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn sieht steigende Chancen für eine Besch...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien/EU-weit (APA/Reuters) - Der für die Beitrittsverhandlungen zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn sieht steigende Chancen für eine Beschleunigung des Erweiterungsprozesses auf dem Westbalkan. „In den Mitgliedstaaten ist jetzt mehr Bereitschaft da, sich mit der Erweiterung auseinanderzusetzen“, sagte Hahn in einem am Dienstag erschienen Interview mit der „Wiener Zeitung“.

Denn es werde anerkannt, dass auf dem Balkan Frieden einkehren könne und die EU-Perspektive dafür ausschlaggebend sei. Als Beispiel nannte der EU-Kommissar Mazedonien. Das Land sei mit der Hilfe Europas aus einer schweren Verfassungskrise gehievt worden. Auf der anderen Seite sei der Westbalkan auch für die EU ein attraktiver Markt. Balkanstaaten wie Serbien, Kosovo, Albanien, Mazedonien und Montenegro befinden sich alle auf unterschiedlichen Etappen auf dem Beitrittsweg in die EU.


Kommentieren