Nach Schiffskollision vor Chinas Küste noch sieben Seeleute vermisst

Guangzhou (APA/dpa) - Einen Tag nach einer Schiffskollision vor der südchinesischen Küste unweit von Hongkong sind am Dienstag fünf von zwöl...

  • Artikel
  • Diskussion

Guangzhou (APA/dpa) - Einen Tag nach einer Schiffskollision vor der südchinesischen Küste unweit von Hongkong sind am Dienstag fünf von zwölf vermissten Seeleuten aus der Kabine eines gesunkenen Frachters gerettet worden. Die anderen sieben Vermissten seien auch eingeschlossen, aber noch am Leben, berichteten die Geretteten laut amtlicher chinesischer Nachrichtenagentur Xinhua.

Das Schiff mit einer Ladung Sand war gesunken, nachdem es mit einem anderen Frachtschiff zusammengestoßen war, das Stahl transportierte. Das Unglück passierte am Montag vor der Mündung des Perlflussdeltas. An der Rettungsaktion waren 300 Menschen beteiligt, darunter 20 Taucher.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren