Wiener Rentenmarkt am Vormittag mit festerer Tendenz

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag überwiegend mit etwas festerer Tendenz notiert. Während die Bun...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag überwiegend mit etwas festerer Tendenz notiert. Während die Bundesanleihen mit Laufzeiten von 30, 10 und 5 Jahren Kursgewinne verbuchten, gab es bei zweijährigen Anleihen einen geringfügigen Kursverlust.

Die OECD hat die Wachstumsprognose für Österreichs Wirtschaft deutlich angehoben. Heuer dürfte es ein Plus von 3 Prozent geben, im Juni hatte die OECD mit nur 2,2 Prozent gerechnet. 2018 soll der Zuwachs 2,5 Prozent betragen, statt 1,7 Prozent, wie es noch im Juni erwartet worden war. 2019 sieht die OECD nun einen Anstieg von 1,8 Prozent voraus.

Im Oktober vergaben außerdem Banken in der Eurozone an Unternehmen 2,9 Prozent mehr Darlehen als vor Jahresfrist, wie die EZB am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Im September hatte der Zuwachs noch bei 2,4 Prozent gelegen. An die Privathaushalte reichten die Institute im Oktober 2,7 Prozent mehr Kredite weiter.

Im Laufe des Tages werden noch Daten zum deutschen Verbrauchervertrauen, der FHFA-Hauspreisindex vom US-Immobilienmarkt sowie Zahlen zur Entwicklung des Verbrauchervertrauens vom Conference Board erwartet.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Heute um 11.30 Uhr notierte der marktbestimmende Dezember-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,22 um 6 Ticks über dem letzten Settlement von 163,16. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,32, das Tagestief bei 163,07. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 25 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 188.068 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,44 (zuletzt: 1,45) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,48 (0,49) Prozent, die fünfjährige mit -0,10 (-0,09) Prozent und die zweijährige lag bei -0,63 (-0,64) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 33 (zuletzt: 34) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 15 (15) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 25 (26) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 11 (10) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 101,48 101,70 1,44 33 101,46 Bund 27/04 10 0,50 100,18 100,27 0,48 15 100,13 Bund 22/11 5 3,40 117,46 119,46 -0,10 25 118,48 Bund 19/10 2 0,25 101,68 101,72 -0,63 11 101,68 ~


Kommentieren