Letztes Urteil des UN-Tribunals: Sechs Kroaten drohen schwere Strafen

Den Haag (APA/dpa) - Das UN-Kriegsverbrechertribunal zum früheren Jugoslawien wird am Mittwoch (29. November) gegen die ehemalige Führungsri...

  • Artikel
  • Diskussion

Den Haag (APA/dpa) - Das UN-Kriegsverbrechertribunal zum früheren Jugoslawien wird am Mittwoch (29. November) gegen die ehemalige Führungsriege der bosnischen Kroaten das Urteil im Berufungsverfahren sprechen. Wegen schwerster Verbrechen im Bosnienkrieg (1992-1995) drohen dem damaligen politischen Chef Jadranko Prlic (58) und fünf hohen Offizieren Haftstrafen von bis zu 25 Jahren.

Es ist das letzte Urteil des Tribunals in Den Haag, das nach 24 Jahren seine Arbeit beenden wird. Das Urteil hat besondere Brisanz für die Republik Kroatien, die heute EU-Mitglied ist. Denn die Richter hatten 2013 in erster Instanz eine Mitschuld des damaligen Präsidenten Franjo Tudjman festgestellt. Sollte das bestätigt werden, könnten Entschädigungsforderungen auf Kroatien zukommen. Die Regierung in Zagreb weist jede Verantwortung zurück.

Wegen einer grausamen Terrorkampagne gegen bosnische Muslime waren die sechs Männer 2013 in erster Instanz zu bis zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ihnen wird unter anderem Mord, Vertreibung, Folter und Vergewaltigung zur Last gelegt.

~ WEB http://www.icty.org/ ~ APA556 2017-11-28/21:30


Kommentieren