Rivlin lädt Papst zu Israels 70. Jahrestag der Staatsgründung ein

Jerusalem (APA/dpa) - Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat Papst Franziskus zum 70. Jahrestag der israelischen Staatsgründung im kommen...

  • Artikel
  • Diskussion

Jerusalem (APA/dpa) - Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat Papst Franziskus zum 70. Jahrestag der israelischen Staatsgründung im kommenden Jahr eingeladen. „Der Papst hat eine Botschaft für alle Menschen auf der ganzen Welt“, sagte Rivlin am Mittwoch in Jerusalem. „Er tut viel im Kampf gegen Antisemitismus.“

Rivlin sprach die Einladung beim Empfang des neuen Botschafters des Vatikans in Israel, Erzbischof Leopoldo Girelli, aus.

Der Papst war bereits 2014 in Israel zu Besuch gewesen. „Papst Franziskus trägt das Heilige Land in seinem Herzen, er ist den Menschen sehr nah“, sagte der Erzbischof.

Israel feiert 2018 den 70. Jahrestag der Staatsgründung. Israels erster Ministerpräsident David Ben-Gurion hatte am 14. Mai 1948 die Unabhängigkeit ausgerufen.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Palästinenser erinnern an dem Tag an den Verlust der Heimat. Er wird „Nakba“ (Katastrophe) genannt, weil im ersten israelisch-arabischen Krieg Hunderttausende fliehen mussten oder vertrieben wurden.


Kommentieren