Koalition - Hahn: Schwarz-Blau in Brüssel „kein wirkliches Thema“

Brüssel/Wien (APA) - Die schwarz-blauen Koalitionsverhandlungen in Österreich sind im Gegensatz zu der Regierungsbildung in Deutschland nach...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel/Wien (APA) - Die schwarz-blauen Koalitionsverhandlungen in Österreich sind im Gegensatz zu der Regierungsbildung in Deutschland nach Aussage von EU-Kommissar Johannes Hahn in Brüssel „kein wirkliches Thema“ mehr. Die „Aufregung“, die es „unmittelbar“ nach den Nationalratswahl gegeben habe, habe sich mittlerweile gelegt, sagte Hahn am Mittwoch vor Journalisten in Brüssel.

„Erheblich geändert“ habe sich aber auch in Europa die „Situation in 2017 im Vergleich zu 2000“, so der ÖVP-Politiker in Anspielung auf die erste schwarz-blaue Regierung in Österreich. Wichtig sei es nicht nur für Brüssel, sondern auch für die anderen EU-Staaten, dass die künftige Regierung eine „proeuropäische“ sei. ÖVP-Chef Sebastian Kurz sei da „immer klar“ dafür gewesen und von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache „habe ich weder das eine, noch das andere gehört“, so Hahn.

~ WEB http://www.oevp.at

http://www.fpoe.at ~ APA484 2017-11-29/16:13


Kommentieren