Parkdeck auch bei Öffi-Treff ein Thema

Kritik am ständigen Telefonieren in Zügen: Die Lösung könnten Ruhezonen sein. Optimistische Stimmung gibt es ums Parkdeck am Jenbacher Bahnhof.

  • Artikel
  • Diskussion
© Zwicknagl

Von Walter Zwicknagl

Jenbach –„Jetzt müssen ganz einfach entscheidende Dinge passieren, um endlich zu einem Parkdeck in Jenbach zu kommen“, sagte Jenbachs Vizebürgermeister Bernhard Stöhr, der seit einem halben Jahr intensiv mit der Bundesbahn in dieser Causa im Gespräch ist, beim Öffi-Treff in Jenbach. „Ich glaube, dass sich im Dezember noch ein Vertragskonstrukt erstellen lässt“, meinte der Architekt. Vorarbeiten dazu seien jedenfalls geleistet worden, nun heiße es mit dem Besitzer des Nachbargrundes handeleins zu werden. „Das soll noch im Dezember passieren“, war der Tenor. Bernhard Stöhr war übrigens schon im Jahr 2009 ein Mitinitiator einer Unterschriftenaktion, die Grund für eine parlamentarische Anfrage war.

„Wir sind uns dieser Notwendigkeit bewusst“, meinte LHStv. Ingrid Felipe, die mit Alexander Jug und Andreas Knapp vom VVT und ÖBB-Verkehrsplaner Norbert Hörtnagl auf dem Podium saß. Anregungen für fahrplantechnische Verbesserungen bei der Zillertalbahn nahm Vorstand Helmut Schreiner zur Kenntnis. Dort habe es schon im September Erleichterungen gegeben, die vielen Baustellen an der Strecke machen die Sache aber nicht leichter.

„In manchen Sachen haben wir keinen Einfluss, weil die Vorgaben vom Fernverkehr kommen. Da sind wir eingemeißelt“, sagte Knapp. Überlegt werde, ob ein Nightliner für das Achental und Zillertal an den Wochenenden zu realisieren sei.

Veränderungen bei der Busverbindung für Schüler des Paulinums regte Richard Wisdom (Elternverein) an. Dass im Zug ständig telefoniert werde, war ein Kritikpunkt der vielen Zuhörer. „In neuen Zügen werden wir um Handy-Ruhezonen nicht umhinkommen“, meinte Alexander Jug. Viele Bahnkunden wünschten sich mehr Spielraum zwischen den Zugverbindungen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte