Türkische Regierung: Oppositionschef ist „Sicherheitsproblem“

Istanbul (APA/dpa) - Der türkische Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag hat den Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu wegen dessen Steuerfluch...

  • Artikel
  • Diskussion

Istanbul (APA/dpa) - Der türkische Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag hat den Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu wegen dessen Steuerfluchtvorwürfen scharf angegriffen und als „nationales Sicherheitsproblem“ bezeichnet. Der Vorsitzende der Mitte-Links-Partei CHP sei „einer der Hauptverräter der türkischen Politik“, der „lügt sobald er spricht“, sagte Bozdag der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag.

Der Oppositionschef hatte Verwandten von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan vorgeworfen, Millionen Dollar an eine Firma auf der Isle of Man überwiesen zu haben. Die der britischen Krone unterstellte Insel ist als Steueroase bekannt. Kilicdaroglu berief sich dabei auf Dokumente, die angeblich Überweisungen unter anderem von Erdogans Sohn Burak und Erdogans Bruder Mustafa zwischen Dezember 2011 und Jänner 2012 belegen sollen. Erdogan selbst hatte die Vorwürfe gegen seine Familie als „Lügen“ zurückgewiesen und angekündigt, Kilicdaroglu zu verklagen.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren