AUA wegen Triebwerksproblem nach Basel zurückgekehrt

Die Landung ging problemlos vonstatten. Die Passagiere wurden umgebucht.

  • Artikel
Eine AUA-Maschine startet am Flughafen Wien-Schwechat. (Symbolbild)
© Austrian Airlines

Basel, Wien – Eine Austrian-Airlines-Maschine auf dem Weg Richtung Wien ist am Dienstagabend eine halbe Stunde nach dem Start auf den Flughafen von Basel zurückgekehrt. Nach Angaben der AUA vom Donnerstag muss an der Dash 8-400 ein Triebwerk getauscht werden, weshalb sich das Flugzeug nach wie vor in Basel befindet.

Eine Kontrolllampe im Cockpit habe eine technische Unregelmäßigkeit angezeigt, weshalb sich der Kapitän zur Rückkehr entschlossen habe, sagte AUA-Sprecherin Sandra Bijevic. Die Landung ging problemlos vonstatten. Das Internet-Portal „Aviation Herald“ hatte am Mittwochabend berichtet, dass ein Passagier die Kabinen-Crew auf den Geruch von verbranntem Gummi aufmerksam gemacht hätte. Die Passagiere wurden umgebucht, die AUA entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten, fügte die Airline-Sprecherin hinzu. (APA)


Schlagworte