Polizisten fanden Diebesgut in Innsbrucker Wohnung

Ein 46-Jähriger lagerte in seiner Wohnung in Innsbruck zahlreiche Schuhe, Taschen und Bekleidungsstücke. Es dürfte sich um Diebesgut handeln.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Innsbruck – Beim Zustellen einer Ladung stießen Beamte des Stadtpolizeikommandos am Donnerstag in einer Innsbrucker Wohnung auf ein regelrechtes Arsenal an Diebesgut. Der Bewohner, ein 46-jähriger Iraker, hatte eine auffällig große Anzahl von Schuhen, Taschen und Bekleidungsstücken gelagert.

Die Polizisten machte das stutzig – sie ließen eine Hausdurchsuchung anordnen. Bei dieser wurde dann klar, dass es sich bei den gefundenen Gegenständen um die Beute von mehreren Diebstählen handeln dürfte. Bei dem 46-Jährigen war bereits Mitte des Jahres eine große Menge an Schuhen und Bekleidungsstücken sichergestellt worden. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte