Feierlichkeiten in Nordkorea nach jüngstem Raketentest

Pjöngjang (APA/AFP) - In Nordkorea haben den Staatsmedien zufolge tausende Menschen den jüngsten Raketentest des Landes gefeiert. Wie am Sam...

  • Artikel
  • Diskussion

Pjöngjang (APA/AFP) - In Nordkorea haben den Staatsmedien zufolge tausende Menschen den jüngsten Raketentest des Landes gefeiert. Wie am Samstag auf Fotos in der Parteizeitung „Rodong Sinmun“ zu sehen war, versammelten sich tausende Soldaten und Zivilisten auf dem Kim-Il-Sung-Platz in der Hauptstadt Pjöngjang, der mit riesigen Porträts des ehemaligen Machthabers dekoriert war.

„Wir feiern den erfolgreichen Test einer Hwasong-15, welcher der ganzen Welt Nordkoreas Macht und Großartigkeit gezeigt hat“, war demnach auf einem Spruchband bei der Veranstaltung vom Freitag zu lesen.

Nordkorea hatte am Mittwoch eine Interkontinentalrakete vom Typ Hwasong-15 getestet. Das gesamte US-Festland liege nun in Reichweite nordkoreanischer Raketen, teilte Pjöngjang anschließend mit. Machthaber Kim Jong-un erklärte, der Test habe seinem Land geholfen, das Ziel einer Atommacht zu erreichen.

Kim selbst blieb den Propaganda-Feierlichkeiten in Pjöngjang fern. Ranghohe Vertreter aus Militär, Partei und Regierung waren aber anwesend. Der Vize-Vorsitzende des Zentralkomitees der Partei, Pak Kwang-ho, sagte in einer Ansprache, die USA seien vom Erstarken von Nordkoreas nuklearer Kraft „erschüttert“ worden und könnten versuchen, provokative Schritte zu unternehmen. Er wiederholte Kims Warnung, dass Nordkorea mit den „härtesten Gegenmaßnahmen der Geschichte“ reagieren werde.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren