Fußgänger auf Zillertalstraße von Auto erfasst und schwer verletzt

Bei Ramsau betrat der Fußgänger unmittelbar vor einem herannahenden Pkw die Straße. Die Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen, der 30-Jährige wurde schwer verletzt.

  • Artikel
Rettungsfahrzeuge am Unfallort.
© ZOOM.TIROL

Ramsau – Von einem Auto erfasst und schwer verletzt wurde in der Nacht auf Samstag ein 30-jähriger Tiroler bei Ramsau im Zillertal. Der Mann war gegen 02.30 Uhr als Fußgänger neben der Zillertalstraße (B169) in Richtung Mayrhofen unterwegs und betrat laut Polizei unmittelbar vor einem herannahenden Pkw die Fahrbahn.

Die 21-jährige Lenkerin reagierte blitzschnell, konnte einen Zusammenstoß aber trotz eines Ausweichmanövers nicht mehr verhindern. Der 30-Jährige wurde vom Fahrzeug erfasst und auf die Straße geschleudert. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung mit schweren Verletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. (TT.com)

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte