36-jähriger Autofahrer bei Unfall im Innkreis getötet

Der 36-Jährige war mit einem 18-jährigen Autofahrer ungebremst zusammengestoßen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, seine Frau und der zweite Lenker wurden schwer verletzt.

  • Artikel
Symbolbild.
© pixabay

St. Marienkirchen am Hausruck/Ried im Innkreis – Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Fahrzeugen gestern, Samstag, in St. Marienkirchen am Hausruck (Bezirk Ried im Innkreis) ist ein 36-jähriger Autofahrer aus Ried im Innkreis ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt. Es handelt sich dabei um die 43-jährige Ehefrau des Getöteten, die am Beifahrersitz saß, und dem zweiten Autolenker, einem 18-Jährigen aus Eberschwang.

Die beiden Pkw waren um 14.40 Uhr aus bisher unbekannter Ursache in der Ortschaft Untereselbach ungebremst aneinander gekracht. Die Fahrzeuge wurden von der Straße geschleudert, sie blieben in einer Wiese liegen. Laut Polizei mussten die in den Wracks eingeklemmten Insassen von der Feuerwehr befreit werden.

Für den 36-jährigen Oberösterreicher kam jede Hilfe zu spät. Seine Frau wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Ried im Innkreis gebracht. Ein Rettungshubschrauber flog den 18-Jährigen mit schwersten Verletzungen in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg. (APA)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte