Bahnkunden und Pendler müssen am 11. Jänner früher einsteigen

Kitzbühel, Wörgl – Die Pendler und Bahngäste aus dem Bezirk Kitzbühel müssen sich am Donnerstag, den 11. Jänner, auf ein paar Änderungen ein...

© Thomas Boehm / TT

Kitzbühel, Wörgl –Die Pendler und Bahngäste aus dem Bezirk Kitzbühel müssen sich am Donnerstag, den 11. Jänner, auf ein paar Änderungen einstellen. Die ÖBB führen an diesem Tag im Hauptbahnhof Wörgl Erhaltungsarbeiten an einer Weiche durch. Dadurch ergeben sich Änderungen bei der Einfahrt der Züge aus dem Brixental in den Bahnhof Wörgl. Für Bahnkunden bedeutet dies, dass kein bahnsteiggleicher Übergang zu den Railjet-Anschlüssen Richtung Wien möglich ist.

Aufgrund des längeren Weges kann ein direkter Anschluss nicht gewährleistet werden. Betroffen sind die Züge Z 5008 – planmäßige Ankunft in Wörgl um 08.40 Uhr auf Anschluss RJ 765 Abf. Wörgl 08.43 Uhr; Z 5010 – planmäßige Ankunft in Wörgl um 09.42 Uhr auf Anschluss RJ 863 Abf. Wörgl 09.45 Uhr; Z 5016 – planmäßige Ankunft in Wörgl um 10.40 Uhr auf Anschluss RJ 161 Abf. Wörgl 10.43 Uhr und Z 5018 – planmäßige Ankunft in Wörgl um 11.42 Uhr auf Anschluss RJ 65 Abf. Wörgl 11.45 Uhr.

Aufgrund des Bahnsteigwechsels ist ein Umstieg zeitlich nicht möglich, da nur drei Minuten Umstiegszeit bleiben. Die ÖBB empfehlen daher, den jeweils 30 Minuten früheren Verbindungszug zu wählen, damit der Anschluss in Wörgl garantiert ist. Die Arbeiten sind ausschließlich am Donnerstag geplant, ab Freitag verkehren die Züge wieder normal. (TT)


Kommentieren


Schlagworte