Skifahrer ließ Verletzten nach Unfall im Zillertal liegen

Ein 57-jähriger Mann wurde bei dem Unfall im Skigebiet Zillertal Arena verletzt.

Symbolbild.
© Jan Hetfleisch

Gerlos, Obergurgl – Ein Skifahrer hat am Dienstag nach einem Unfall im Skigebiet Zillertal Arena Fahrerflucht begangen. Der Unbekannte fuhr gegen 10 Uhr auf der roten Piste Nr. 21a einen 57-jährigen Deutschen von hinten nieder, wobei dieser unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Mann wurde ins Krankenhaus Schwaz geflogen.

Der Unfallverursacher wollte angeblich Hilfe holen, kehrte jedoch nicht mehr zum Unfallort zurück. Es handelte sich laut Polizei um einen ca. 50 bis 55 Jahre alten Mann, der Englisch sprach. Der Gesuchte trug einen roten Skianzug, einen schwarzen Helm und eine Skibrille. Hinweise nimmt die Polizei Mayrhofen unter Tel. 059133 / 7254 entgegen.

60-Jähriger bei Zusammenstoß in Obergurgl verletzt

Im Skigebiet Obergurgl kam es am Dienstagnachmittag zum Zusammenprall zweier Skifahrer. Ein 29-Jähriger Mann kollidierte bei der Abfahrt im Bereich der Mittelstation der „Hohe-Mut-Bahn“ mit einem leicht bergwärts fahrenden 60-Jährigen. Letzterer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Zams geflogen. Der 29-Jährige blieb unverletzt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Schlagworte