Basketball: Zweimonatige Pausen für NBA All-Stars Love und Wall

Detroit/Washington (APA/Reuters) - Nach DeMarcus Cousins (New Orleans/Achillessehnenriss) fallen zwei weitere Basketball-Größen für das NBA ...

Detroit/Washington (APA/Reuters) - Nach DeMarcus Cousins (New Orleans/Achillessehnenriss) fallen zwei weitere Basketball-Größen für das NBA All-Star Game am 18. Februar in Los Angeles aus: Kevin Love erlitt am Dienstag bei der 114:125-Niederlage von Vizemeister Cleveland Cavaliers in Detroit einen Handbruch, und Washington-Wizards-Guard John Wall wird sich einer Knieoperation unterziehen. Beide müssen rund zwei Monate pausieren.

„Das ist ein schwerer Schlag für unser Team“, merkte Clevelands Superstar LeBron James zur Verletzung des 2,08 m großen Forward-Centers Love an. „Wir waren in punkto große Spieler ohnehin limitiert, jetzt sind wir noch kleiner geworden.“ Die linke Hand machte Love schon in der Vergangenheit Probleme. So musste er sich 2009 wegen eines Mittelhandknochenbruchs einer Operation unterziehen. 2012 folgte dann eine Fraktur der rechten Wurfhand.

Der 1,93 m große Aufbauspieler Wall, dem seit längerem das linke Knie schmerzt, entschied sich für einen Eingriff, um den Wizards dann in den Mitte April beginnenden Play-offs wieder in gewohnter Stärke zur Verfügung zu stehen. Der 27-Jährige wird im All-Star Game durch Detroit-Center Andre Drummond ersetzt. Wer anstelle von Love spielen darf, steht dagegen noch nicht fest.

Anstelle von Cousins wurde bereits Small Forward Paul George von Oklahoma City Thunder nachnominiert. Alle Änderungen betreffen das „Team LeBron“ von James, das in Los Angeles gegen die Auswahl von Stephen Curry, Kapitän des amtierenden NBA-Champions Golden State Warriors, antritt.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren