Eagles-Quarterback Foles: Zuerst Super Bowl, dann Pastor werden

Das Beten half Philadelphias Spielmacher Nick Foles durch schwere Zeiten. Nach der Football-Karriere hat der 29-Jährige eine ganz andere Bühne im Auge.

Nick Foles soll seine Eagles zum ersten Triumph beim Super Bowl führen.
© REUTERS

Minneapolis – Der Quarterback der Philadelphia Eagles, Nick Foles, hat neben dem Sieg beim Super Bowl noch ein weiteres großes Ziel: „Ich möchte Pastor an einer High School werden“, sagte Foles. Am Sonntag trifft er mit seinem Team auf Seriensieger New England Patriots.

„Ich habe letztes Jahr all meinenMut zusammengenommen und mich für Kurse an einem Theologischen Seminar angemeldet“, verriet Foles. Der 29-Jährige ist nicht der einzige tiefgläubige Christ in seinem Team: Viele der Spieler beten gemeinsam, lesen zusammen die Bibel und tauschen Andachten aus. „Ich kann nicht ewig Football spielen“, sagte Foles. „Ich bin mit einer erstaunlichen Bühne gesegnet worden, und es ist nur eine Tür, die Gott geöffnet hat, aber ich habe noch viel Unterricht und eine lange Reise vor mir.“

Nach einer phänomenalen Saison 2013 verletzte sich Foles an der Schulter. Es folgten Wechsel nach St. Louis und Kansas. Die Leistungen blieben für ihn so durchwachsen, dass er mit 26 an Rücktritt dachte. Beten, so sagt er, habe ihm bei der Entscheidung geholfen, in der NFLzu bleiben. ImMärz 2017 kehrte er zu den Eagles zurück. Nachdem Quarterback Carson Wentz sich wenige Monate später ein Kreuzband riss, nutzte Foles seinegroße Chance und führte sein Team zumSuper Bowl. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte