Börse London schließt klar im Minus

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Freitag im europäischen Vergleich mit einem etwas geringeren Verlust aus dem Handel gegangen....

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Freitag im europäischen Vergleich mit einem etwas geringeren Verlust aus dem Handel gegangen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 7.443,43 Punkten und einem Minus von 46,96 Einheiten oder 0,63 Prozent. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 14 Gewinner und 86 Verlierer gegenüber. Ein Titel schloss unverändert.

Aus Großbritannien kamen heute keine kursrelevanten Konjunkturdaten. Die britische Premierministerin Theresa May besucht jedoch derzeit China, um die Beziehungen zur weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft auszubauen. China wird eine besonders wichtige wirtschaftliche Rolle für Großbritannien nach dem Austritt aus der EU zugeschrieben. Mitgereiste Wirtschaftsbosse konnten heute Abkommen über mehr als neun Milliarden Pfund (rund 10,3 Mrd. Euro) unterzeichnen, hieß es.

Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca rechnet für 2018 nach jahrelangen Rückgängen zwar wieder mit höheren Erlösen. Die Gewinnaussichten bleiben allerdings trübe: Der Kerngewinn je Aktie soll mit 3,30 bis 3,50 Dollar deutlich hinter den 4,28 Dollar aus dem vergangenen Jahr zurückbleiben. Der Aktienkurs des Pharmaunternehmens ging dennoch klar verteuert mit einem Plus von 3,07 Prozent ins Wochenende.

Die Papiere der BT Group rutschten nach Zahlen um 2,21 Prozent ab. Analyst Michael Bishop von Goldman Sachs wertete in einer aktuellen Studie regulatorische Risiken für den Telekomanbieter als nach wie vor nicht ausgeräumt und also als Unsicherheitsfaktor.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

~ ISIN GB0001383545 ~ APA465 2018-02-02/18:11


Kommentieren