Putztücher fingen in Trockner Feuer: Verletzte bei Brand in Ried

Die Wäscheteile hatten sich über Nacht selbst entzündet. Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Der Trockner wurde nach draußen gebracht und dort abgelöscht.
© ZOOM.TIROL

Ried im Zillertal – Wegen des Brandes eines Wäschetrockners mussten die Feuerwehren Ried und Stumm im Zillertal Samstagfrüh zu einem großen Gastro-Betrieb ausrücken. Im Keller des Restaurants in Ried hatten sich gegen 7 Uhr morgens dicke Rauchschwaden gebildet.

Ein Atemschutztrupp machte einen Wäschetrockner rasch als Brandursache aus. Putztücher, die über Nacht im Trockner waren, hatten sich selbst entzündet. Die Feuerwehr transportierte den brennenden Wäschetrockner ins Freie und löschte ihn ab. Drei Personen zogen sich vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu. Die Rettung brachte sie in das Bezirkskrankenhaus nach Schwaz.

Das Gebäude wurde anschließend noch für längere Zeit belüftet. Weitere Erhebungen sind laut Polizei noch im Gange. (TT.com)

Einsatzkräfte vor dem Gastro-Betrieb in Ried i. Z.
© ZOOM.TIROL

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte