Germania: Wiener FPÖ 2 - Rot-Grüne Kritik

Wien (APA) - Mit Kritik reagieren SPÖ und Grünen darauf, dass mit Stefan Berger ein Ex-Mitglied der Burschenschaft „Germania zu Wiener Neust...

Wien (APA) - Mit Kritik reagieren SPÖ und Grünen darauf, dass mit Stefan Berger ein Ex-Mitglied der Burschenschaft „Germania zu Wiener Neustadt“ im Wiener Landtag sitzt. „Deutschtümelei und vor allem Antisemitismus haben im Wiener Rathaus nichts verloren. Ziehen Sie wie Ihr Kamerad Udo Landbauer die Konsequenzen“, forderte am Samstag SPÖ-Klubobmann Christian Oxonitsch von Berger.

Der Grüne Klubchef David Ellensohn verlangte, sämtliche Burschenschaften auf deren Demokratiefeindlichkeit, Antisemitismus sowie Verstöße gegen das Verbotsgesetz zu untersuchen: „Ich nehme nicht an, dass die blauen Burschenschafter nur ‚Hänschen klein‘ zum Besten geben.“

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren