Streit in Kirchbichl eskalierte: 17-Jähriger verletzte zwei Tiroler

Der 17-Jährige zückte zunächst ein Klappmesser, ging dann aber mit Fäusten und Tritten auf einen Mann und eine Frau los. Beide wurden verletzt.

(Symbolfoto)
© TT / Thomas Böhm

Kirchbichl – Völlig aus dem Ruder lief in der Nacht auf Sonntag eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen Tiroler und einem 22-jährigen Landsmann in Kirchbichl. Die beiden waren sich aus unbekannten Gründen gegen 2.55 Uhr in die Haare geraten, als der 17-Jährige plötzlich ein Klappmesser zückte und damit auf den 22-Jährigen zuging.

Die Begleiterin des 22-Jährigen stellte sich dem jungen Streithahn aber in den Weg, woraufhin er das Messer wegwarf und stattdessen der 26-Jährigen gegen die Beine trat. Dann schlug er dem 22-Jährigen mit einem Schlüsselbund in der Faust ins Gesicht und flüchtete.

Die beiden Opfer wurden durch die Attacken unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte