Neunjähriger verirrte sich beim Skifahren: Unverletzt gerettet

Rettenegg (APA) - Ein neunjähriger Bub ist am Samstag beim Skifahren am Stuhleck (Bezirk Mürzzuschlag) in unwegsames Gelände geraten. Er stü...

Rettenegg (APA) - Ein neunjähriger Bub ist am Samstag beim Skifahren am Stuhleck (Bezirk Mürzzuschlag) in unwegsames Gelände geraten. Er stürzte und blieb im Schnee stecken. Eine Skitourengruppe hörte die Hilferufe des Kindes und kam dem Bub zu Hilfe. Er überstand das Abenteuer unverletzt.

Der Schüler war mit seinen Eltern im Skigebiet Stuhleck unterwegs. Die Familie ging zu Mittag in ein abseits der Pisten gelegenes Schutzhaus, von wo aus das Kind anschließend allein wieder Skifahren gehen wollte. Durch den starken Nebel fand der Neunjährige die Piste aber nicht, sondern geriet in freies, unwegsames Gelände. Er stürzte in ein steil abfallenes Kar und blieb im Schnee stecken. Eine Skitourengruppe konnte ihn aus seiner misslichen Lage befreien und nahmen ihn ins Tal mit.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren