Waschbecken verstopft: Schäden an alter Hauptpost in Innsbruck

Unbekannte Täter verstopften bewusst Waschbecken im Gebäude der Alten Hauptpost in Innsbruck. Das Wasser sorgte für schwere Schäden in dem denkmalgeschützten Gebäude.

Symbolfoto.
© APA/Schlager

Innsbruck – Beträchtliche Schäden sind nach einem Vandalenakt im Gebäude der Alten Hauptpost in Innsbruck entstanden. Unbekannte Täter verstopften in der Nacht auf Sonntag im ersten Stock fünf Waschbecken mit Toilettenpapier und drehten die Wasserhähne auf. Das Wasser flutete den Gang, sickerte durch den Fliesenboden ein, arbeitete sich ins Erdgeschoss und schließlich bis in den Keller vor. Wie hoch der Schaden genau ist, ist noch unklar. Die Polizei schätzt ihn jedoch beträchtlich ein. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte