U.S. Bancorp zahlt wegen Geldwäsche 613 Mio. Dollar

Washington (APA/Reuters) - Das Finanzinstitut U.S. Bancorp muss wegen unzureichender Vorkehrungen gegen Geldwäsche 613 Millionen Dollar (496...

Washington (APA/Reuters) - Das Finanzinstitut U.S. Bancorp muss wegen unzureichender Vorkehrungen gegen Geldwäsche 613 Millionen Dollar (496 Mio. Euro) zahlen. Die US-Bank habe zahlreiche verdächtige Transaktionen nicht erkannt und ihre Verfehlungen gegenüber den Aufsehern verborgen, teilte das US-Justizministerium am Donnerstag mit.

Im Rahmen eines umfassenden Vergleichs verzichtet die Bank auf Zahlungen und zahlt Strafen an verschiedene Aufsichtsbehörden. Nach Angaben des Justizministeriums hat die U.S. Bancorp-Tochter U.S. Bank National Association zwischen 2009 und 2014 absichtlich nur unzureichende Vorkehrungen gegen Geldwäsche getroffen. Das Geldhaus erklärte, die Verfahren seien in den vergangenen Jahren verbessert worden, um die Mängel zu beheben.


Kommentieren