Finale in San Marino: Tirolerin Sara Koell singt um ESC-Ticket

In einer Live-Show fällt die Entscheidung, ob die Osttiroler Sängerin beim Eurovision Song Contest für San Marino an den Start geht.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Sara Koell mit Robert Schwaiger von Swarovski und Designer Markus Spatzier.
© Privat

Von Claudia Funder

Matrei i. O. – Kampfgeist hat sie ohne Zweifel: Sara Koell hatte sich bereits 2016 bei der Song-Contest-Vorausscheidung versucht – für Österreich. Damals schaffte sie es „nur“ bis zur Wild-Card-Nominierung – die TT berichtete. Nun wartet auf die Tiroler Sängerin eine neuerliche Chance, bei dem Megabewerb auf der Bühne stehen zu können. Das Song-Contest-Team des Zwergenstaates San Marino hatte bei ihr angeklopft und gefragt, ob sie an dessen Vorentscheidung „1in360“ teilnehmen wolle. Sara wollte – und bewarb sich mit neuem Image, dem Künstlernamen „Sara De Blue“ sowie dem Song „Closer To The Sun“, dessen Text aus ihrer Feder stammt.

Und die 27-Jährige landete eine Überraschung. Mit großer Stimme und hohem Wiedererkennungswert positionierte sie sich bei 1050 Bewerbungen souverän in der Riege der Top Ten. Der Weg ins Eurovisions-Song-Contest-Finale von San Marino war somit geebnet.

Nun gilt es sich erneut zu behaupten. „Die Konkurrenz ist sehr stark, es sind alles sehr gute Sänger“, so Sara zur Tiroler Tageszeitung knapp vor ihrer Abreise nach Bratislava, wo gedreht wird.

Der Countdown läuft: Bereits am Samstag, 3. März, wird Sara ihren Song „Out Of The Twilight“ live um 21 Uhr im San Marino TV sowie in diversen Live-Streams performen. Und sie will alles geben, denn: „Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat längst verloren“, zitiert sie Bert Brecht.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Sara schaffte es nicht nur unter die Top Ten, sie gewann auch als Erste der Kandidaten erst vor wenigen Tagen das Public Voting, das in Form eines Crowdfunding stattfand. Das Endergebnis wird sich dann aus 50 Prozent Public Vote und 50 Prozent Juryvoting zusammensetzen. Der Gewinner der Show löst das Ticket zum Song Contest, der im Mai in Lissabon über die Bühne gehen wird.

Der Song, den Sara präsentieren wird, wurde von der österreichischen Song-Contest-Teilnehmerin von 2016, Zoe Straub, und deren Vater Christof Straub geschrieben. Extra für den Live-Auftritt wurde ein von Swarovski gesponsertes Diamanten-besetztes Kleid gefertigt, vom Designer Markus Spatzier. Wie es aussehen wird, bleibt bis Samstag eine Überraschung. Geplant ist, die Robe im Anschluss in den Kristallwelten in Wattens auszustellen.

Zuerst einmal geht es am Samstag aber ums Ganze. „Nun liegt es nicht mehr in meiner Hand, sondern in der von der Jury“, erklärt Sara, stellt aber klar: „Ich versuche mein Bestmögliches zu geben und mit meinem ganzen Herzen zu singen.“ Sie sei sehr dankbar für alles, was bis jetzt passiert ist, erklärt sie und ergänzt: „Ich hätte mir nicht gedacht, dass ich es so weit schaffen werde.“

Die Show wird übrigens live auf San Marino TV unter http://www.smtvsanmarino.sm/programmi/web-tv und auf dem YouTube-Kanal von „1in360“ übertragen.


Kommentieren


Schlagworte