Österlicher Aufputz für zwei Lienzer Gassen

Lienz – Farbenfroh präsentieren sich auch heuer wieder in den kommenden Tagen die Kreuz- und Messinggasse in Lienz. Es lohnt sich, beim Durc...

© Lenzer/Stadt Lienz

Lienz –Farbenfroh präsentieren sich auch heuer wieder in den kommenden Tagen die Kreuz- und Messinggasse in Lienz. Es lohnt sich, beim Durchspazieren den Blick auch leicht nach oben zu lenken, entdeckt man doch an den Fassaden der Häuser Hübsches zur Einstimmung auf das Osterfest. Gleich 18 stolze Palmbesen zieren die Gebäude.

Der bunte Gruß an die Passanten wurde von einigen Klienten der Lebenshilfe Osttirol gefertigt, die sich eifrig ans Werk gemacht hatten. Knapp eine Woche lang, immer für ein paar Stunden, arbeiteten sieben von ihnen unter der Aufsicht von Martin Santer, Cornelia Tillian, Bernhard Oberwalder und Daniela Jester an den Exponaten, die bis zum Ende der Osterzeit die besagten Gassen schmücken.

Initiiert wurde die Aktion vom Stadtmarketing Lienz und dem Verein zur Förderung der Messing- und Kreuzgasse.

Die natürlichen „Zutaten“ für den traditionellen Jahresbrauch – Weidenzweig­e, Buchs und Eibe – kamen aus der Stadtgärtnerei und von Claudia Ambrosch von „Claudias Blumenschmuck“. Von Letzterer stammt auch der Entwurf. Dann waren die Hände der Lebenshilfe-Klienten gefragt, die unter Anleitung die Gebinde herstellten.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Zuletzt kam noch gehörig Farbe ins Spiel: Die Palmbesen erhielten mit 190 bunten Ostereiern noch ein buntes Dekor. Bis nach Ostern wird der Häuserschmuck nicht nur die Passanten, Kaufleute und Hausbewohner erfreuen: Auch die Lebenshilfe-Klienten selbst können ihr gelungenes Werk beim Blick aus dem Fenster sehen – und zu Recht stolz sein. (TT, func)


Kommentieren


Schlagworte