„Gutes Design ist faires Design“

Zum wiederholten Mal greift Swarovski auf die Ideen von Fredrikson Stallard zurück, diesmal für die Umgestaltung des Stores in Innsbruck. Eine Intervention, die zwischen Funktionalität und Ästhetik changiert.

© Foto Rudy De Moor / Tiroler Tage

Innsbruck – Möbel, Schmuck, aber zunehmend auch autonome Skulpturen, das sind die Arbeitsfelder des Designduos Fredrikson Stallard. Der Schwede Patrick Fredrikson und der Brite Ian Stallard arbeiten seit 1995 zusammen und entwickelten sich mit ihren Werken, die zwischen Design und Kunst changieren, zu herausragenden Vertretern des britischen Avantgarde-Designs. Ihre Arbeiten sind Teil wichtiger Sammlungen wie des Victoria and Albert Museum oder des MOMA in San Francisco. Im TT-Gespräch erzählt das Duo von der Herausforderung seines aktuellen Projekts in Tirol: die Neugestaltung des Svarowski Stores in der Innsbrucker Altstadt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte